Porsche muss Rückruf wiederholen

Die gesetzeskonforme Anzeige von Bremsproblemen war bereits im Frühjahr ein Thema. Nun müssen in Deutschland knapp 14.000 Cayenne und Panamera zum Softwareupdate erscheinen.

Porsche Panamera Turbo: Interieur, aufgenommen Oktober 2016
Bild: Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

Porsche wiederholt einen Rückruf aus dem Frühjahr – zumindest in einigen Märkten. Wie aus einer Meldung der US-Verkehrssicherheitsbehörde (NHTSA) hervorgeht, ersetzt die Aktion „AKB8“ nun die Aktion mit dem Doppelcode „AKA0“ und „AKA1“. Während sich die beiden alten Kürzel nicht in der Datenbank des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) finden lassen, ist die neue Aktion dort seit gut zwei Wochen gelistet. Demnach zeigen weltweit knapp 228.000 Sportwagen übermäßigen Bremsbelagverschleiß nicht ordnungsgemäß an.

Schon im März hatte ein Unternehmenssprecher deshalb ein Softwareupdate für weltweit 32.000 Cayenne angekündigt. Nun ist neben dem SUV auch der Panamera betroffen. Die Halter von Sportwagen, die aus diesem Grund schon in der Werkstatt waren, erhalten eine neue Aufforderung für ein weiteres Update. Unklar ist, ob auch in Deutschland Kunden deswegen schon im Vertragsbetrieb waren. Die Pressestelle der Zuffenhausener machte hierzu keine Angaben.

Ein Sprecher bestätigte aber, dass nun hierzulande knapp 14.000 Fahrzeuge für 90 bis 120 Minuten an den Rechner angestöpselt werden. Sie stammen aus dem Produktionszeitraum 13. April 2016 bis 30. August 2019 (Panamera) und 30. August 2017 bis 2. August 2019 (Cayenne). „Das Kombiinstrument wird mit einer geänderten Software neu programmiert“, kündigte er an. Danach soll die Bremsbelagverschleißanzeige tatsächlich in jeder Menüeinstellung wie vorgeschrieben permanent erscheinen und nicht nur temporär.

Problem sei aktuell noch, dass im Kombiinstrument im Falle eines verschlissenen Bremsbelags in der Anzeige „Car & Info“ in den Untermenüs „Map“ und „Nachtsichtassistent“ momentan lediglich eine quittierbare gelbe Warnmeldung angezeigt werde. „Eine zusätzliche dauerhafte Warnung anhand des Symbols für die Abnutzung der Bremsbeläge erfolgt bei diesen Anzeigeeinstellungen nicht“, so der Sprecher. Der Rückruf läuft seinen Worten zufolge seit 7. November. Die Nummer der Kundenhotline ist beim KBA, das den Rückruf nicht überwacht, wie folgt angegeben: 0800/4114117.

Über Niko Ganzer 915 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*