Großer und kleiner Rückruf bei Evobus

Der Mercedes Citaro und verschiedene Setra-Modelle müssen wegen eines Problems mit der Türsteuereinheit zu Tausenden in die Werkstatt. Ein sich lösendes Klappfenster dürfte dagegen nur einige Mercedes-Busse betreffen.

Der Stadtbus Mercedes-Benz Citaro Solo. Vertragsunterzeichnung für Großauftrag: 600 Mercedes-Benz Citaro Busse für den saudischen Stadtverkehr in Riad Veröffentlichungsdatum3 0.05.2017
Bild: Daimler

Evobus, Daimlers Omnibus-Tochter, hat aktuell wieder zwei Rückrufaktionen abzuarbeiten. Die größere betrifft ein Problem mit der Türsteuereinheit. In die Werkstatt müssen die Setra-Modelle S313 UL, S315 NF, S315 UL, S317 UL, S319 NF, S319 UL, SG321 UL, S411 HD, S415 HD, S415 HDH, S415 NF, S416 HDH, S416 NF, S417 HDH, S417 HDH USA, S431 DT und die Mercedes-Baureihe Citaro (O530, O530 L, O530 G, O530 BZ, O530 K, O530 LE, O550 L, O550-16, O580 RH, O580 RHD, O580-17 RHD, O580-16 RHD).

„Bei Fahrzeugen mit MTX-PX Türsteuergeräten und dem Softwarestand X110 ist die Druckwellenschaltung der Hauptschließkante beim Schließen nach Kraftlosschaltung für den folgenden Schließvorgang deaktiviert“, lautet der wenig erhellende Warnhinweis des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) zu den Fahrzeugen. Übersetzt bedeutet dies, dass die Einklemmschutzvorrichtung bei den Türen versagen kann.

Eine Kabelbrücke im Türsteuergerät soll das Problem lösen. Sie muss laut KBA bei insgesamt 9.277 Bussen aus verschiedenen Bauzeiträumen zwischen 1998 und 2010 weltweit nachgerüstet werden. Etwas über 3.500 Exemplare sind in Deutschland zugelassen. Die Behörde überwacht die Durchführung des Rückrufs mit dem Code „72.00M10669A“ bzw. „72.40M10699A“.

Deutlich kleiner dürfte der Rückruf „67.00U10687A“ ausfallen, denn er betrifft nur Citaro-Modelle der Produktionsmonate Oktober und November 2017 (Foto). Hier geht es um das Klappfenster der Seitenscheibe. Aufgrund einer mangelhaften Verklebung könnte es sich lösen und in den Verkehrsraum fallen. Details zu Stückzahl und Abhilfe liegen zu dieser Aktion noch nicht vor.

Kostenloser Newsletter

Sie wollen jeden Freitag eine Zusammenfassung der wichtigsten Rückruf-Ereignisse der Woche bequem und gratis in Ihr Postfach? Zur Newsletter-Anmeldung

1 Kommentar

  1. Hallo,
    so ein Rückruf ist eine gute Sache,die Werkstätten haben Arbeit und der Kunde bezahlt.Zum Beispiel MAN,es gibt je nach Typ 1000-1600 SI bzw.TI,s.Nach zulesen im After-Sales-Portal von MAN.Egal ob Spurstange,Getriebe oder Motor es wurde schon alles verlohren und dies am Bus.
    MfG

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*