Brandgefahr bei der Ducati Supersport

Im Rahmen eines Rückrufs müssen die Vertragswerkstätten bei knapp 5.000 Maschinen die Drainageschläuche der Airbox und des Kraftstofftanks neu verlegen.

Eine weiße Ducati SuperSport fährt bei Sonnenaufgang auf einer Küstenstraße - PRESS TEST 2017
Bild: Ducati / Lulop.com

Ducati ruft ab Anfang Juli in Deutschland 840 Einheiten der Modelle Supersport und Supersport S wegen einer möglichen Brandgefahr zurück. „Es könnte zu einem Kontakt zwischen den Drainageschläuchen der Airbox und des Kraftstofftanks mit dem Auspuffkrümmer kommen“, erklärte ein Sprecher der Ducati Motor Deutschland GmbH auf Anfrage. Es droht ein Kraftstoffleck.

Der Fehler sei bei internen Qualitätskontrollen auffällig geworden, so der Sprecher weiter. Unfälle seien keine bekannt. Für den Werkstattaufenthalt ist weniger als eine Stunde vorgesehen. Die Ducati-Vertragspartner verlegen die Drainageschläuche neu, um eine Begegnung mit dem Abgaskrümmer künftig auszuschließen. Der Rückruf „CR156“ betrifft weltweit knapp 5.000 Maschinen.

Kostenloser Newsletter

Sie wollen jeden Freitag eine Zusammenfassung der wichtigsten Rückruf-Ereignisse der Woche bequem und gratis in Ihr Postfach? Zur Newsletter-Anmeldung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*