Hymer-Rückruf: Scheibe löst sich

Die vorderen Seitenscheiben könnten sich bei 372 Wohnmobilen vom Typ "B-Klasse SupremeLine" aufgrund einer mangelhaften Verklebung von der Karosserie lösen.

Ein silbernes Reismobil Hymer B-Klasse SupremeLine steht 2017 auf einer Wiese.
Bild: Hymer

Hymer ruft seit Anfang Oktober weltweit 372 Exemplare des Reisemobils „B-Klasse SupremeLine“ zurück. Bei Fahrzeugen des Modelljahres 2018 bestehe die Möglichkeit, dass sich die Klebung der Fahrerhausscheiben – also der seitlich nach der Frontscheibe angebrachten Scheiben – vom Außenblech bzw. der Scheibe lösen und in den Verkehrsraum fallen könnte. Dies erklärte eine Sprecherin des oberschwäbischen Unternehmens auf Anfrage.

Wie es weiter hieß, kontrollieren die Hymer-Vertragspartner die Klebung der Fahrerhausscheiben anhand eines vorgegebenen Prüfverfahrens. Im Bedarfsfall werde an den entsprechenden Stellen nachgearbeitet. Details zur Reparatur und dessen Dauer nannte die Sprecherin nicht.

Kostenloser Newsletter

Sie wollen jeden Freitag eine Zusammenfassung der wichtigsten Rückruf-Ereignisse der Woche bequem und gratis in Ihr Postfach? Zur Newsletter-Anmeldung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*