Porsche-Rückruf: Probleme mit PDCC-System

Die Befestigung des Stabilisators der dynamischen Chassiskontrolle an der Hinterachse muss bei knapp 4.900 Panamera getauscht werden.

Produkte Produkt-Fakten Panamera Panamera Turbo S E-Hybrid Exterieur braun hinten fahrend Panamera (G2) TitelPanamera Turbo S E-Hybrid (US-Version)
Bild: Porsche

Porsche ruft weltweit 4.886 Exemplare des Panamera aus dem Produktionszeitraum 14. November 2016 bis 5. Juni 2018 zurück, davon 757 in Deutschland. „An den betroffenen Fahrzeugen kann aufgrund eines Fertigungsmangels die Dauerhaltbarkeit der verbauten Koppelstangen am hinteren PDCC-Stabilisator über die Laufzeit des Fahrzeuges nicht sichergestellt werden“, erklärte ein Sprecher auf Anfrage.

Mögliche Folgen sind neben einer Funktionsbeeinträchtigung des Wankbewegungen eindämmenden Stabilisators auch Geräuschbeanstandungen sowie eine aktivierte gelbe Warnmeldung, hieß es weiter. In einer behördlichen Warnmeldung ist zudem von einer Beschädigungsgefahr umliegender Fahrwerksteile die Rede, falls sich die Koppelstangen lösen sollten. „Um dies zu vermeiden, müssen an den betroffenen Fahrzeugen die Koppelstangen am PDCC-Stabilisator ausgetauscht werden“, sagte der Sprecher. Eine Angabe zur Reparaturdauer machte er nicht.

Kostenloser Newsletter

Sie wollen jeden Freitag eine Zusammenfassung der wichtigsten Rückruf-Ereignisse der Woche bequem und gratis in Ihr Postfach? Zur Newsletter-Anmeldung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*