Suzuki ruft 6.800 Motorräder zurück

Die Modelljahre 2017 und 2018 der Reiseenduro DL650, sowie der Supersportler GSX-S750 und GSX-R1000 benötigen einen neuen O-Ring an der Kraftstoffpumpe.

Eine blaue Suzuki GSX-S750 steht auf einer Betonfläche vor einer Skyline.
Bild: Lulop.com / Suzuki

Zwischen 13. Dezember 2016 und 30. Mai 2018 könnte bei der Montage der Suzuki-Motorräder DL650, GSX-S750 (Foto) und GSX-R1000 der Dichtring der Kraftstoffpumpe im Bereich des Flansches am Kraftstofftank verdreht worden sein. „Dieser Montagezustand kann zu einer unzureichenden Abdichtung des Dichtringes und in der Folge zu einem Kraftstoffaustritt führen. Aufgrund interner Druckschwankungen im Kraftstofftank könnte es im ungünstigsten Fall zu einem Austritt von Kraftstoff kommen“, erklärte eine Sprecherin der Suzuki Deutschland GmbH auf Anfrage.

In Deutschland betrifft der Rückruf mit dem internen Code „97EF“ den Angaben zufolge insgesamt 6.801 Exemplare der Modelljahre 2017 und 2018. Die Abhilfemaßnahme sieht den Tausch des O-Rings an der Kraftstoffpumpe vor. Wie lange dies dauert, ließ die Sprecherin unbeantwortet.

Kostenloser Newsletter

Sie wollen jeden Freitag eine Zusammenfassung der wichtigsten Rückruf-Ereignisse der Woche bequem und gratis in Ihr Postfach? Zur Newsletter-Anmeldung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*