Triumph ruft Thruxton zurück

Im Leerlauf oder bei gezogener Kupplung könnte der Motor absterben. In Deutschland benötigen über 1.250 Maschinen ein Softwareupdate.

Ein Mann fährt auf einer schwarzen triumph_thruxtondurch die Straßen einer Stadt.
Bild: Triumph

Triumph muss die Motormanagementabstimmung bei der Thruxton und Thruxton R (Ein- und Doppelsitzer) überarbeiten. Bei den Modelljahren 2016 bis 2018 besteht die Gefahr, dass das Aggregat im Leerlauf oder bei gezogener Kupplung abstirbt, wenn der Pilot kurz aufeinanderfolgende Gasstöße gibt.

Von den weltweit betroffenen 12.460 Maschinen müssen 1.257 in deutsche Vertragswerkstätten, wie ein Sprecher der Marke auf Anfrage erklärte. Das Softwareupdate läuft unter dem Code „SB 555“. Unfälle aufgrund des Problems sind dem Hersteller nicht bekannt.

 

Kostenloser Newsletter

Sie wollen jeden Freitag eine Zusammenfassung der wichtigsten Rückruf-Ereignisse der Woche bequem und gratis in Ihr Postfach? Zur Newsletter-Anmeldung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*