USA: Hyundai wiederholt Rückruf

Knapp die Hälfte der bereits im Frühjahr einbestellten Sonata muss erneut in die Werkstatt. Die Modelle erhalten ein zusätzliches Warnschild.

Pkw Hyundai Sonata in Silber auf einer amerikanischen Straße
Bild: Hyundai

Im März dieses Jahres hatte Hyundai Motor America knapp eine Million Sonata wegen Gurtproblemen zurückgerufen. Nun wiederholt der Hersteller diesen Rückruf in den USA bei 443.545 Exemplaren der Modelljahre 2011 bis 2015. Die Händler überprüfen erneut die Verbindung zwischen dem Sicherheitsgurt und dem Gurtstraffer und installieren zusätzlich ein Warnschild, um eine zukünftige Blockierung des Sicherheitsgurtes zu verhindern. Der Rückruf wird voraussichtlich im Oktober 2017 beginnen. Die Hersteller-Nummer ist erneut die „169“.

 

 

Kostenloser Newsletter

Sie wollen jeden Freitag eine Zusammenfassung der wichtigsten Rückruf-Ereignisse der Woche bequem und gratis in Ihr Postfach? Zur Newsletter-Anmeldung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*