USA: Zwei Rückrufe bei Suzuki

Jeweils etwa 20.000 Kizashi und SX4 müssen wegen Problemen am Kraftstofftank und wegen eines möglichen Defekts der Lenkhilfepumpe in die Werkstatt. Zur Situation in Europa gibt es noch keine Infos.

Ein roter Suzuki Kizashi fährt 2010 über eine Brücke.
Bild: Suzuki

Suzuki ruft in den USA insgesamt knapp 40.000 Fahrzeuge zurück. Die Maßnahmen für den Kizashi (Foto) wegen Problemen am Kraftstofftank und für den SX4 wegen eines Defekts der Lenkhilfepumpe sind in etwa gleich groß. Letztgenanntes Problem droht den Modelljahren 2012 und 2013 nach längerer Standzeit (z. B. Parken über Nacht) bei kalten Umgebungstemperaturen. Ein plötzlicher Ausfall der Pumpe könnte überraschenderweise eine erhöhte Lenkkraft erfordern, was das Unfallrisiko steigert.

Der Kizashi-Rückruf betrifft die Modelljahre 2010 bis 2013. Hier droht durch Schmutzeintrag in die Entlüftungsleitung ein eingeschränkter Druckausgleich im Tank. Ein übermäßiger Unterdruck könnte ihn verformen und schlimmstenfalls zum Austritt von Kraftstoff führen. Für beide Rückrufe stehen noch keine Abhilfemaßnahmen fest und demzufolge auch noch kein Zeitplan für die Durchführung. Auch zur Relevanz der Aktionen für in Europa registrierte Suzuki liegen noch keine Infos vor.

Hilfreiche Information?

Dann freue ich mich, wenn Sie mein Auto via Paypal auf eine Maß Benzin einladen!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*