Wieder Rückruf für FCA-Automatik

Trotz eingelegter "P"-Stufe können 8.200 Dodge Challenger bei laufendem Motor wegrollen. Beim Jeep Compass muss das Benutzerhandbuch getauscht werden.

Ein schwarzer Dodge Challenger fährt auf einer Straße einer US-amerikanischen Stadt.
Bild: AEC Europa

Fiat-Chrysler (FCA) hat einen Rückruf wegen Problemen an der Achtstufenautomatik gestartet. Der Konzern beordert in Nordamerika knapp 8.200 Dodge Challenger mit dem 5,7-Liter-V8-Motor in die Werkstätten. Sollte das Fahrzeug bei laufendem Motor in der Parkstufe verlassen werden, könne es trotzdem wegrollen, heißt es in der Fehlerbeschreibung der US-Verkehrssicherheitsbehörde (NHTSA).

Es ist nicht das erste Problem von FCA mit der Automatik. Zuvor ging es allerdings um das Design des Schaltwählhebels, das bei einigen Kunden zu Verwechslungen führte. Der neue Rückruf scheint damit aber nicht direkt im Zusammenhang zu stehen, auch wenn die Abhilfemaßnahme wieder identisch ist. Das Getriebesteuergerät (TCM) erhält ein Softwareupdate. Der Aktionscode lautet „T41“.

Weiterhin ruft FCA in den USA und Kanada etwa 13.500 Jeep Compass zurück, ebenfalls aus dem Modelljahr 2017. Grund ist kein Fahrzeugmangel, sondern eine falsche Information im Benutzerhandbuch zum Thema Starthilfe. Die Grafik hierzu zeigt die Batterieklemmen mit umgekehrter Polarität. Im Rahmen der Aktion „T46“ ersetzen die Händler das Benutzerhandbuch durch eine korrigierte Version.

Kostenloser Newsletter

Ab Oktober erhalten Sie jeden Freitag eine Zusammenfassung der wichtigsten Rückruf-Ereignisse der Woche bequem in Ihr Postfach. Zur Newsletter-Anmeldung

1 Kommentar

  1. Guten Tag,
    bei meinem Ram 1500 5,7 L Sport Modell 14/15 (8Gang Automatik)
    ist genau das gleiche 2x passiert.
    Beim 2x ist der Ram auf zwei Auto´s gekracht und hat erheblichen Schaden angerichtet.
    Bitte kann mir jemand helfen dem ähnliches passiert oder ein Gerichtsurteil hat

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*