Möglicher Felgenbruch bei Scania-Lkw

In Deutschland müssen knapp 450 Exemplare der Modelle S730, R560 und K410 zum Rädertausch in die Werkstatt.

Gelber Scania-Schriftzug auf blauem Hintergrund
Bild: Flickr / Tardis Environmental, CC0 1.0

VW-Tochter Scania ruft die Lkw-Modelle S730, R560 und K410 zurück. Bei den Fahrzeugen können die Felgen brechen. Ursache sei eine mögliche Rissbildung zwischen den Belüftungslöchern, sagte eine Sprecherin des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) auf Anfrage. Von den 1.674 weltweit betroffenen Fahrzeugen ist laut ihren Angaben etwa jedes Vierte in Deutschland registriert.

Die Maßnahme „RC170902“ sieht den Austausch der schadhaften Felgen vor. Diese wurden 2016 und 2017 hergestellt, sind allerdings nur auf Lkw des Baujahrs 2017 montiert. Das KBA überwacht die 100-prozentige Erfüllungsquote dieses Rückrufs. Unfälle aufgrund des Problems seien der Behörde keine bekannt, sagte die Sprecherin.

 

Kostenloser Newsletter

Sie wollen jeden Freitag eine Zusammenfassung der wichtigsten Rückruf-Ereignisse der Woche bequem und gratis in Ihr Postfach? Zur Newsletter-Anmeldung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*