Porsche-Rückruf: Drohender Motorschaden

Bei fast 20.000 Cayenne und Panamera müssen die Befestigungsschrauben der Nockenwellenversteller überprüft werden.

Ein grauer Porsche Cayenne Turbo fährt auf einer US-Landstraße durch das Monument Valley.
Bild: Porsche

Porsche hat in den USA und Kanada eine Rückrufaktion für die Modelljahre 2010 bis 2012 des Panamera und das Modelljahr 2011 des Cayenne S und Turbo (Foto) gestartet. Bei bestimmten Fahrzeugen könnten sich laut US-Verkehrssicherheitsbehörde (NHTSA) die Befestigungselemente der Nockenwellenversteller aufgrund eines Fehlers bei der Montage lockern.

Sollte dies der Fall sein, kommt es zu Motorgeräuschen, Vibrationen, einem Aufleuchten des Warnlichts und schlimmstenfalls zu einem plötzlichen Motorausfall während der Fahrt. Im Rahmen der Aktion „AH08“ ersetzen die Händler bei knapp 20.000 Sportwagen die Befestigungsschrauben der Nockenwellenversteller oder die komplette Baugruppe. Zur Situation in Deutschland liegen noch keine Infos vor.

Kostenloser Newsletter

Ab Oktober erhalten Sie jeden Freitag eine Zusammenfassung der wichtigsten Rückruf-Ereignisse der Woche bequem in Ihr Postfach. Zur Newsletter-Anmeldung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*