Toyota und Lexus: Airbagsensor kann ausfallen

Ein großer Rückruf für weltweit 645.000 Fahrzeuge hat für Deutschland nur geringe Konsequenzen. Nicht einmal 1.000 Halter eines Hilux, Prius, NX und RX müssen in die Werkstatt.

Cockpit eines Lexus RX450h
Bild: Toyota

Bei knapp 1.000 in Deutschland registrierten Toyota Hilux und Prius, sowie Lexus NX200T, NX300h, RX350 und RX450h kann der Airbag-Sensor aufgrund eines Kurzschlusses ausfallen. Im Falle eines Unfalls könnten in einem solchen Fall die Kopf- und Frontairbags nicht entfalten. Daher haben die Japaner den Rückruf „18SMD-006“ gestartet, wie ein Sprecher von Toyota Deutschland auf Anfrage bestätigte.

Die Maßnahme betrifft Fahrzeuge aus dem Bauzeitraum 20. Mai 2015 bis 6. Januar 2016. Sollte der Fehler auftreten, werde der Fahrer durch das Aufleuchten der entsprechenden Warnlampe informiert, betonte der Sprecher. Die Vertragswerkstatt überprüft den Sensor und tauscht ihn bei Bedarf aus. Je nach Modell und Sensor kann dies bis zu sechs Stunden dauern.

In den Rückruf sind weltweit 645.000 Fahrzeuge eingeschlossen, davon 58.397 in Europa. Abgearbeitete Fahrzeuge erhalten keine Markierung. Die Durchführung der Aktion sei lediglich im Garantiesystem beim Hersteller gespeichert, sagte der Sprecher.

Kostenloser Newsletter

Sie wollen jeden Freitag eine Zusammenfassung der wichtigsten Rückruf-Ereignisse der Woche bequem und gratis in Ihr Postfach? Zur Newsletter-Anmeldung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*