Yamaha: Wieder Rückruf für YZF-R3 und MT03

Wegen eines möglichen Bruchs des Handbremshebels müssen in Deutschland 43 Maschinen für einen kurzen Stopp in die Vertragswerkstatt.

Eine blaue Yamaha-YZF-R3 steht 2019 auf einer Rennpiste.
Bild: Yamaha Motors

Die Yamaha Motor Deutschland GmbH hat erneut eine Rückrufaktion für die Modellreihen YZF-R3 (Foto) und MT03 angekündigt. Anders als bei den Aktionen 2017 und 2018 gehen die Japaner aber diesmal nur ein Problem an. Beim Modelljahr 2019 bestehe die Möglichkeit, dass es aufgrund von Unregelmäßigkeiten beim Fertigungsprozess zu einem Bruch des Handbremshebels komme, hieß es in einer Mitteilung vom Montag.

Die Mitarbeiter in der Vertragswerkstatt überprüfen das Bauteil und tauschen es bei Bedarf aus. In Deutschland ist die Maßnahme bei 43 Maschinen fällig und dauert nur etwas mehr als zehn Minuten. Die betroffenen Fahrgestellnummern lauten MH3RH12D000002001 bis -315 und MH3RH125000010041 bis -640.

Hilfreiche Information?

Dann freue ich mich, wenn Sie mein Auto via Paypal auf eine Maß Benzin einladen!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*