Airbag-Rückruf auch bei Lancia

Beiges Cockpit eines Lancia Thema 11/2011
Bild: FCA

Fiat Chrysler ruft in Deutschland 446 Exemplare des Lancia Thema zurück. Das sind etwa zehn Prozent des weltweit betroffenen Bestands. „Der Beifahrer-Airbag-Gasgenerator kann während einer Airbag-Auslösung unter normalen Umständen aufgrund übermäßigen Innendrucks bersten“, erklärte ein Sprecher von FCA Germany den Grund der Aktion. Das Bersten des Gasgenerators beim Auslösen des Airbags könne dazu führen, dass Metallsplitter Fahrzeuginsassen treffen und schwer verletzen oder töten.

Es ist eine vertraute Begründung, die man vom Takata-Debakel kennt. Dass es nun den Lancia erwischt hat, vermag nicht zu überraschen, denn der baugleiche Chrysler 300 war bereits zuvor zweimal Gegenstand einer Rückrufaktion für den Beifahrerairbag – sowohl in Nordamerika als auch in Deutschland. Beim Lancia geht es um den Produktionszeitraum März 2011 bis Juli 2012. Für den Tausch des gefährlichen Luftkissens ist eine Stunde angesetzt.

 

Über Niko Ganzer 1126 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*