BMW: Regionale Rückrufe

Zwei Aktionen für insgesamt etwa 300.000 Fahrzeuge sind auf Nordamerika begrenzt. Beide Probleme sind schon bekannt.

Ein weißer BMW X7 xDrive50i (in Europa nicht verfügbar) fährt 2019 durch eine US-amerikanische Wüstenlandschaft.
Bild: BMW AG

Zwei kürzlich in Nordamerika gestartete Rückrufe von BMW bleiben laut einem Konzernsprecher regional begrenzt. Ein Problem an über 250.000 Exemplaren des 3er, 5er, 6er, 7er, 8er, Z4, sowie X3 bis X7 (Foto) und einigen Rolls-Royce-Modelle löste in den USA schon einen großen Rückruf bei einem anderen Hersteller aus. Die Einstellungen der Rückfahrkamera und der Anzeige können so konfiguriert werden, dass das Bild vom Heck nicht mehr sichtbar ist und das System diese Einstellung beim nächsten Rückwärtsfahren des Fahrzeugs beibehält.

Da es sich um eine Nicht-Konformität mit lokalen Regularien handele, seien von dem Rückruf ausschließlich US-Fahrzeuge betroffen, erklärte der Sprecher. Wie bei Nissan steht auch bei den Münchner Modellen ein Softwareupdate an, das die Einhaltung der Regularien wieder herstellt. Es ist voraussichtlich ab Mitte November für die Modelljahre 2018 bis 2020 verfügbar.

Auch der zweite BMW-Rückruf ist schon bekannt, denn er stellt eine Erweiterung einer Aktion aus 2017 dar. Problem: Bei knapp 50.000 Fahrzeugen der 1er-Baureihe (Modelljahre 2008 bis 2012) kann der Anschluss für den Gebläsemotorregler korrodieren. In diesem Fall könnte die Verkabelung überhitzen und schmelzen, wodurch Brandgefahr besteht.

„Die US-Aktion bei den 1er-Modellen ist rein behördengetrieben“, erklärte hierzu der BMW-Sprecher. Basierend auf Marktbeobachtungen verschiedenster Länder sehe man nicht die Notwendigkeit einer Ausweitung. „Natürlich werden wir weiterhin die Märkte beobachten“, kündigte er an. Die Vertragswerkstätten in den USA und Kanada ersetzen wie gehabt den Kabelbaum des Gebläsereglers. Andere Komponenten werden auf Beschädigungen untersucht und bei Bedarf ebenfalls ausgetauscht.

Über Niko Ganzer 899 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*