Audi: Lautsprecherrückruf auch in Deutschland

Aluminium-Dekorleisten in den Türverkleidungen diverser A4- und A5-Baureihen können sich teilweise ablösen und Fahrzeuginsassen verletzen. In Deutschland betrifft Aktion "70G6" etwa 17.000 Einheiten.

Audi A4 Bang & Olufsen Advanced Sound System mit 3D-Klang (3.9.2015)
Bild: Audi

Eher ungewöhnlich fällt die Begründung eines Rückrufs für ca. 17.000 in Deutschland registrierte Audi A4 und A5 Sportback der Modelljahre 2017 und 2018 aus. Die Klebeverbindung zwischen der Aluminiumblende und der Lautsprecherabdeckung sei bezüglich der Materialpaarung und der Bauteilgeometrie nicht ausreichend robust, erklärte ein Sprecher der Marke auf Anfrage. Daher „können sich die Aluminium-Dekorleisten mit ‚Bang & Olufsen‘-Schriftzug im unteren Bereich der vorderen oder hinteren Türverkleidungen teilweise ablösen“.

Die Aktion „70G6“ ist bereits seit November 2017 aus den USA bekannt. Audi sind laut dem Sprecher Einzelfälle bekannt, bei denen es aufgrund der Scharfkantigkeit der abstehenden Teile zu Verletzungen kam. Die Vertragswerkstatt tauscht die Aluminiumblenden an allen vier Türen gegen Bauteile mit optimierter Verklebung und geänderter Geometrie aus. Angaben zur Reparaturdauer liegen nicht vor.

 

Kostenloser Newsletter

Sie wollen jeden Freitag eine Zusammenfassung der wichtigsten Rückruf-Ereignisse der Woche bequem und gratis in Ihr Postfach? Zur Newsletter-Anmeldung

1 Kommentar

  1. Hallo,

    es sind bei diesem Rückruf alle Audi A4 (Limousine, Avant, allroad) und Audi A5 Sportback aus dem Produktionszeitraum von Oktober 2014 bis Oktober 2017 betroffen.

    Als Arbeitszeit ist insgesamt mit 30 Minuten pro Fahrzeug zu rechnen.

    Im Serviceheft erfolgt ein Eintrag, wenn die Aktion durchgeführt wurde.

    Viele Grüße!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*