Audi ruft E-Tron zurück

Kurz nach Marktstart müssen die Elektro-SUV bereits wieder in die Vertragswerkstatt. Grund ist ein möglicher Feuchtigkeitseintritt in den Kabelbaum und schlimmstenfalls in die Hochvoltbatterie.

Explosionszeichnung des Antriebsstrangs mit Hochvoltbatterie im Audi E-Tron.
Bild: Audi AG

Ein am Wochenende in den USA bekannt gewordener Rückruf für den Audi E-Tron ist auch für Europa relevant. Das bestätigte ein Sprecher der VW-Tochter auf Anfrage von „Kfz-Rueckrufe.de“. Demnach müssen die Vertragswerkstätten weltweit knapp 7.000 Exemplare des ersten rein elektrisch angetriebenen Fahrzeugs der Ingolstädter auf Feuchtigkeitseintritt im elektrischen Leitungssystem überprüfen. In Deutschland geht es um 2.300 Fahrzeuge, die sich vielfach noch gar nicht in Kundenhand befinden. In den USA beispielsweise sind es den Angaben zufolge nur 540 von 1.644.

Ohnehin ist das Worst-Case-Szenario – ein Kurzschluss in der Hochvolt-Batterie und ein dadurch ausgelöster Fahrzeugbrand – laut dem Audi-Sprecher nur mit sehr viel Fantasie vorstellbar. Denn das Wasser müsste sich hierfür schwallartig auf die Windschutzscheibe ergießen. Hier befinde sich der einzig mögliche Eintrittspunkt in den Kabelbaum. Die Feuchtigkeit müsste sich dann über das mehradrige Niedervolt-Kabelgeflecht ihren Weg zur Batterieanschlussbox bahnen und dabei dank Kapillareffekt zwischendurch sogar nach oben steigen.

Selbst wenn dies tatsächlich geschehe, würde der Fahrer zuvor mehrfach vor einem Problem mit der Elektrik gewarnt – zunächst durch orangene, dann durch rote Warnleuchten im Cockpit. Eine Hochvoltladung der Batterie sei in solchen Ausnahmesituationen ohnehin nicht mehr möglich, betonte der Sprecher.

Zur Abhilfemaßnahme gab es noch keine Details. Es würden verbesserte Kabelstränge verbaut, hieß es. Bei tatsächlich festgestelltem Feuchtigkeitseintritt in das Leitungssystem oder gar das Batteriegehäuse würden zusätzliche Maßnahmen ergriffen. Der interne Code des Rückrufs lautet nach unseren Informationen „93E8“. Schon im April gab es eine Aktion des Volkswagen-Konzerns für Elektromodelle. Allerdings betraf ein nicht ausreichend versiegeltes Gehäuse der Hochvolt-Batterie den VW E-Up, also deutlich kleinere und ältere Fahrzeuge.

Hilfreiche Information?

Dann freue ich mich, wenn Sie mein Auto via Paypal auf eine Maß Benzin einladen!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*