Audi startet neuen Pflichtrückruf

Die ersten 30.000 der vom KBA ins Visier genommenen 150.000 Dreiliter-Diesel können ab Mittwoch zum Softwareupdate erscheinen.

Ein Audi A7 Sportback (Standaufnahme, Farbe: Suzukagrau) steht 2018 vor einer mediterranen Villa.
Bild: Audi

Audi startet ab Mittwoch in Deutschland den vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) im Sommer angeordneten Rückruf für Autos mit V-TDI-Motoren. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, kommen zunächst der A6 und A7 Sportback mit einem 3.0 TDI-Motor und einer Leistung von 200 kW in die Vertragswerkstätten. In Deutschland gehe es um 31.200 Fahrzeuge aus den Modelljahren 2015 bis 2018.

Insgesamt sind von den acht geplanten Rückrufen bundesweit rund 151.000 Autos der Mittel- und Oberklasse betroffen. Die Werkstatt entfernt dabei einen Software-Baustein aus der Motorsteuerung. „Die übrigen Rückrufe werden nach Genehmigung durch das KBA ebenfalls umgehend beginnen“, hieß es im schriftlichen Statement der VW-Tochter. Hierzu habe man der Zulassungsbehörde konkrete Lösungsvorschläge zur Prüfung und Entscheidung vorgelegt.

Kostenloser Newsletter

Sie wollen jeden Freitag eine Zusammenfassung der wichtigsten Rückruf-Ereignisse der Woche bequem und gratis in Ihr Postfach? Zur Newsletter-Anmeldung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*