Fiat Ducato droht Antriebsverlust

Von weltweit etwas über 200.000 Transportern müssen knapp 70.000 in deutsche Vertragswerkstätten. Die Halteklammer des Ladeluftkühlerstutzens am Drosselgehäuse muss im Rahmen eines Rückrufs ersetzt werden.

Kurvenfahrt eines roten Fiat Ducato auf einer Landstraße in den Bergen.
Bild: FCA

„Aufgrund einer Nichtkonformität der Ladeluftkühlerstutzen“, ruft Fiat Chrysler (FCA) in Deutschland etwa 70.000 Ducato zurück. Sollte sich der Ladeluftkühlerstutzen vom Drosselgehäuse lösen, gehe die Antriebskraft verloren, begründete ein Sprecher der FCA Germany AG die Aktion. Weltweit gehe es um etwas über 200.000 Transporter.

Bei Fahrzeugen aus dem Produktionszeitraum 9. Januar 2015 bis 31. Januar 2018 muss eine Metallklammer ersetzt werden. Die Eigenschaft der neuen Klammer garantiere die Abdichtung zwischen Ladeluftkühlerstutzen und dem Drosselgehäuse, so der Sprecher. Die für die Aktion „6172“ vorgesehene reine Reparaturzeit liegt bei etwas über zehn Minuten.

Kostenloser Newsletter

Sie wollen jeden Freitag eine Zusammenfassung der wichtigsten Rückruf-Ereignisse der Woche bequem und gratis in Ihr Postfach? Zur Newsletter-Anmeldung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*