Lenkprobleme bei Evobus

Die Werkstatt tauscht den Lenkstockhebel bei weltweit 3.313 Mercedes- und Setra-Bussen aus. 584 Fahrzeuge sind in Deutschland registriert.

Mercedes-Benz Intouro: Funktionell ausgestatteter Bestseller und hochwirtschaftlicher Spezialist für die Überlandlinie
Bild: Daimler

Eine „unzureichende Verschraubung des Lenkstockhebels führt zur Beeinträchtigung der Lenkfunktion“. Dies meldet das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) für die Mercedes-Busmodelle Integro, Intouro (Foto), Tourismo, Travego und einige nicht näher benannte Setra-Modelle. Daimler-Tochter Evobus hat die Fahrzeuge zwischen April 2017 und April 2018 produziert.

Wie ein Behördensprecher auf Nachfrage mitteilte, tauscht die Werkstatt den Lenkstockhebel und die verstemmte Mutter der Verschraubung aus. Der Rückruf mit dem Code „46.40U10716A“ betrifft weltweit 3.313 und in Deutschland 584 Busse. Das KBA, dem nach eigenem Bekunden keine Unfälle mit Sach- oder Personenschäden aufgrund des Problems bekannt sind, überwacht die Durchführung der Aktion.

Kostenloser Newsletter

Sie wollen jeden Freitag eine Zusammenfassung der wichtigsten Rückruf-Ereignisse der Woche bequem und gratis in Ihr Postfach? Zur Newsletter-Anmeldung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*