BMW X3 kann der Sprit ausgehen

Der Hersteller bittet über 21.000 Halter eines Dieselmodells in die Vertragswerkstatt, davon 2.320 in Deutschland. Unter bestimmten Fahrbedingungen könnte der Motor absterben, obwohl die Kraftstoffanzeige ein ausreichendes Niveau anzeigt.

Ein BMW X3 XDrive30d, Sophistograu Brillanteffekt metallic (10/2017) fährt über eine Stranddüne durch den Sand.
Bild: BMW

Eine Verringerung des Kraftstofftransfers innerhalb des Tanks könnte dazu führen, dass bei weltweit 21.140 BMW X3 mit Dieselmotorisierung unter bestimmten Fahrbedingungen der Motor abstirbt, obwohl die Kraftstoffanzeige ein ausreichendes Niveau anzeigt. Der Hersteller bittet daher Halter dieser Fahrzeuge in die Vertragswerkstatt. In Deutschland sind das 2.320.

Die Vertragswerkstätten prüfen im Rahmen der Aktion „0016320200“ die Fördereinheit im Tank und ersetzen sie bei Bedarf. Bei einer internen Qualitätsanalyse habe man festgestellt, dass die Verschlusskappe vom Druckbegrenzungsventil der Kraftstofffördereinheit möglicherweise beschädigt sei, sagte ein BMW-Sprecher auf Anfrage. Dadurch könne sich der Kraftstofftransport von der linken zur rechten Tankseite reduzieren.

Die Reparatur an den Kompakt-SUV aus dem Produktionszeitraum 2. August 2017 bis 23. Januar 2018 soll den Angaben zufolge rund eineinhalb Stunden dauern. Anschließend erfolgt ein Eintrag in die BMW interne Datenbank. Unfälle im Zusammenhang mit dem Problem sind dem Hersteller laut eigener Aussage nicht bekannt.

Kostenloser Newsletter

Sie wollen jeden Freitag eine Zusammenfassung der wichtigsten Rückruf-Ereignisse der Woche bequem und gratis in Ihr Postfach? Zur Newsletter-Anmeldung

2 Kommentare

    • Hallo Marcus,
      danke für die Info. Da die Markteinführung für den G02 ja erst ansteht, dürfte das beim X4 nur Werksfahrzeuge und Kundenfahrzeuge vor Auslieferung betreffen.
      VG
      Niko Ganzer

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*