Toyota-Rückruf: Softwareupdate für den Yaris Hybrid

Über 5.400 Exemplare des Kleinwagens müssen für etwa 45 Minuten in die Vertragswerkstatt, um ein Abschalten des Hybridsystems in bestimmten Fahrsituationen auszuschließen.

Ein roter Toyota Yaris Hybrid steht 2020 vor einer Granitwand.
Bild: Toyota Deutschland GmbH

Weil der Yaris Hybrid in bestimmten Situationen nicht wie vorgesehen in den Notlauf schaltet, ruft Toyota in Deutschland über 5.400 Exemplare aus dem Bauzeitraum 7. Juli bis 13. November 2020 zurück. Dies kündigte ein Sprecher von Toyota Deutschland auf Nachfrage an. Weltweit steht nach unseren Informationen für über 47.400 Einheiten ein etwa 45 Minuten dauerndes Softwareupdate an.

„Bei plötzlicher Beschleunigung kann es zu vorübergehendem Schlupf im Eingangsdämpfer des Hybridgetriebes kommen. Aufgrund einer fehlerhaften Programmierung des Hybridsteuergeräts kann dieser Schlupf zum Abschalten des Hybridsystems führen“, erklärte der Sprecher weiter. Der daraus resultierende vollständige Antriebsverlust erhöht die Unfallgefahr. Der interne Aktionscode der Maßnahme lautet „22SMD-092“.

Über Niko Ganzer 1539 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*