Schmitz Cargobull: Rückruf für Kühltransport-Anhänger

Über 8.700 so genannte Sattelkoffer könnten sich schlimmstenfalls vom Zugfahrzeug lösen. Zu Unfällen ist es laut Hersteller aber noch nicht gekommen.

Ein Kühlsattelkoffer der Firma Schmitz Cargobull steht auf einem Firmenhof.
Bild: Schmitz Cargobull AG

Die Überprüfung des Lkw-Anhängermodells „S.KO COOL“ durch autorisierte Service Partner hat eine Sprecherin der Firma Schmitz Cargobull angekündigt. Binnen zwei Stunden werde dabei festgestellt, ob sich der für Kühltransporte konzipierte Sattelanhänger schlimmstenfalls von der Zugmaschine trennen könnte. „Sollten im Rahmen der Prüfung Mängel festgestellt werden, erfolgt in einem zweiten Schritt eine Instandsetzung“, kündigte sie an.

Auslöser des bereits Mitte August gestarteten Rückrufs ist laut Kraftfahrt-Bundesamt eine fehlerhafte Verklebung. Dadurch könnte sich bei den 2019 gebauten Fahrzeugen die Scheuerplatte mit King-Pin vom Fahrzeugboden lösen. Dies gilt der Behörde zufolge für 8.733 Einheiten, davon 1.484 in Deutschland. „Nach unserem Kenntnisstand gibt es im Zusammenhang mit diesen potentiellen Mängeln keine Unfälle“, betonte die Sprecherin abschließend.

Über Niko Ganzer 1539 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*