Wieder Heckklappenprobleme bei PSA

Wie schon im Herbst meldet das Kraftfahrt-Bundesamt einen Rückruf für Peugeot 4008 und Citroën C4 Aircross der Baujahre 2011 bis 2016. Ob die Aktionen zusammenhängen, ist unklar.

Ein silberner Peugeot 4008, fotografiert im Profil.
Bild: PSA

Von PSA gibt es wieder Probleme mit der Heckklappe zu vermelden. Sie kann „unvermittelt herabfallen“, wie das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) bereits im Juni meldete. Ursache ist ein fehlerhafter Heckklappendämpfer. Betroffen sind laut Behörde der Peugeot 4008 (Foto) und der Citroën C4 Aircross der Baujahre 2011 bis 2016.

In welchem Zusammenhang dieser Rückruf mit der bereits im Herbst 2017 gemeldeten Aktion steht, ist unklar. Ein Sprecher von Mitsubishi erklärte auf Anfrage, ihm sei kein weiterer Rückruf für den baugleichen und damals ebenfalls betroffenen ASX bekannt. Die PSA-Pressestelle in Köln schweigt beharrlich zu Rückrufaktionen. So gibt es auch in diesem Fall keine Details zu Umfang und Abhilfemaßnahme.

Kostenloser Newsletter

Sie wollen jeden Freitag eine Zusammenfassung der wichtigsten Rückruf-Ereignisse der Woche bequem und gratis in Ihr Postfach? Zur Newsletter-Anmeldung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*