BMW G 310 R: Schrauben locker

Bei den meisten der 4.000 Motorräder konnten die fehlerhaft angebrachten Schrauben für Bremssattel bzw. Lenkerklemmung vor Auslieferung überarbeitet werden.

Eine BMW G 310 R steht an einem Strand im Sonnenuntergang.
Bild: BMW

Zwischen 15. Dezember 2016 und 5. April 2017 wurden bei der Produktion des Einzylinder-Modells BMW G 310 R der vordere Bremssattel und die Lenkerklemmung nicht korrekt verschraubt. Von den knapp 4.000 betroffenen Maschinen befinden sich laut einem Sprecher der Münchner Motorradsparte aber nur 250 in Kundenhand. Der Rest wurde vor Auslieferung umgerüstet.

Die Vertragswerkstatt baute einerseits die Bremssattelschrauben vorn aus, reinigte sie und zog sie mit korrektem Anzugsmoment (28 Nm) wieder fest. Die Lenkerklemmschrauben wurden ausgetauscht und ebenfalls mit korrektem Anzugsmoment (19 Nm) fixiert. Der Zeitaufwand betrug laut Sprecher jeweils 15 Minuten. Die Aktionscodes lauten „0000321000“ (Lenkerklemmung) und „0000348000“ (Bremssattel).

Über Niko Ganzer 1146 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*