BMW ruft 50.000 Scooter zurück

Modelle der C-Serie aus den Baujahren 2011 bis 2018 müssen weltweit zu einem Tausch des vorderen Bremsschlauchs erscheinen. In Deutschland geht es um 3.277 Fahrzeuge.

Eine rot-weiße BMW C 650 Sport und eine braun-graue BMW C650 GT fahren 2015 auf einer Bergstraße.
Bild: BMW

BMW ruft weltweit knapp 50.000 Motorroller der C-Reihe zurück. In Deutschland geht es um 3.277 Exemplare der Modelle C 600 Sport, C 650 Sport, C 650 GT, wie ein Konzernsprecher auf Anfrage bestätigte. Die Maschinen liefen zwischen 9. Februar 2011 und 23. August 2018 vom Band.

Problem ist eine mögliche Beschädigung des vorderen Bremsschlauchs. Bei Verlust von Bremsflüssigkeit könnte sich der Bremsweg erhöhen. „Wir gehen von einer Fehlerquote von sehr deutlich unter einem Prozent aus“, sagte der Sprecher. Auslöser des Rückrufs sei eine Kundenreklamation gewesen. Vorfälle mit Sach- oder Personenschäden sind keine bekannt.

Die Aktion mit dem Code „0000348100“ sieht einen etwa eine Stunde dauernden Tausch des vorderen Bremsschlauchs vor, was die Vertragswerkstatt anschließend in den entsprechenden Systemen vermerkt. Der neue Schlauch unterscheide sich äußerlich deutlich vom alten, so der Sprecher. Eine gesonderte Markierung an erledigten Fahrzeugen erfolge nicht.

Über Niko Ganzer 839 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*