Ford Focus: Türentriegelung möglich

Vom Rückruf "19U02" ist nur die Kombivariante betroffen. Durch das Absenken des Fensters könnten sich bei knapp 14.300 in Deutschland zugelassenen Fahrzeugen die hinteren Türen öffnen.

Ein roter Ford Focus Turnier steht 2018 vor einem Grashügel.
Bild: Ford

Die Ford-Vertragswerkstatt prüft demnächst bei der Kombiversion „Turnier“ des Focus die Position des Bowdenzugs zur Verriegelung der hinteren Türen. „Bis die Werkstatt das Kundenfahrzeug überprüft hat, ist es wichtig, dass die Fahrzeughalter die Verriegelung der hinteren Fenster gemäß der Bedienungsanleitung unter der Rubrik ‚Fenster und Spiegel‘ aktivieren“, betonte ein Sprecher der Ford-Werke GmbH auf Anfrage.

Grund für den Hinweis ist eine mögliche Entriegelung und ein Öffnen der beiden Türen beim Absenken der hinteren Fenster. In Deutschland ruft der Hersteller deshalb 14.284 Exemplare zurück. Die Aktion „19U02“ betrifft Fahrzeuge, die zwischen 12. März 2018 und 21. Januar 2019 in Saarlouis vom Band gelaufen sind. Die Werkstattmitarbeiter setzten bei Bedarf den Bowdenzug an einer oder beiden Türen um.

Über Niko Ganzer 854 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*