MAN-Rückruf: Lenkungsprobleme bei TGS und TGX

Das Kugelgelenk der Lenkungsgelenkwelle wurde im Werk möglicherweise nicht ordnungsgemäß vernietet. Knapp 4.000 Lkw müssen in die Werkstatt.

Ein silberner Lkw MAN TGX steht 2016 bei bewölktem Himmel vor einer Halle.
Foto: MAN

Der Münchner Nutzfahrzeughersteller MAN ruft knapp 4.000 Lkw der Typen TGS und TGX zurück. Grund ist eine sich möglicherweise verhakende oder blockierende Lenkung, wie eine Sprecherin des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) erklärte. Das Kugelgelenk der Lenkungswelle sei möglicherweise nicht richtig genietet. Sollte sich die Niete lösen könne das Kardangelenk zur Seite hin ausweichen. Unfälle seien bislang keine bekannt.

Bei den betroffenen Fahrzeugen prüft die Werkstatt die Lenkungsgelenkwelle und erneuert sie bei Bedarf. Die Lkw liefen vom Dezember 2016 bis September 2017 vom Band. Code der Aktion: „6294TR“.

 

Über Niko Ganzer 826 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*