Mercedes: Ungewollte Airbagauslösung

Bei 10.000 Vito und V-Klasse-Modellen mit drehbaren Vordersitzen könnte der Thorax-Airbag unerwartet aufgehen, falls das Kabel eingeklemmt wird.

Mercedes-Benz Marco Polo HORIZON – Interieur, V-Klasse Materialien, Leder Lugano schwarz, umklappbare Dreiersitzbank mit Bettverlängerung, drehbare Vordersitze
Bild: Daimler

Ein überraschendes Öffnen des Thorax-Airbags ist Grund für eine neue Rückrufaktion für Mercedes V-Klasse und Vito. Sie betrifft nur Modelle mit drehbaren Vordersitzen, also vor allem das Caravan-Modell Marco Polo (Foto).

Im Bereich der Sitzdrehgestelle wurden im Werk einige Kabel falsch verlegt. Sie können beim Schwenken der Sitze eingeklemmt werden, bestätigte ein Daimler-Sprecher auf Anfrage.

Bei einem Masseschluss z.B. mit dem Sitzheizungskabel könnte das Luftkissen überraschend auslösen. Unfälle sind dem Hersteller aber keine bekannt. Bei weltweit etwa 10.000 Fahrzeugen soll ein Clip nachgerüstet werden, der die Kabel künftig vor Beschädigung schützt. Eine Zahl für Deutschland nannte der Sprecher nicht.

Über Niko Ganzer 840 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*