Rückruf: Indian muss Bremse entlüften

Bei weltweit über 12.500 Maschinen vom Typ Scout, Scout Sixty und Bobber könnte die Verzögerung vermindert sein. In Deutschland geht es um 691 Exemplare.

Eine schwarze Indian Scout Bobber des Modelljahres 2018 fährt durch eine amerikanische Innenstadt.
Bild: Indian Motorcycle

Indian ruft in Deutschland 691 Exemplare der Baureihen Scout, Scout Sixty und Bobber (Foto) zurück. „Indian Motorcycle hat festgestellt, dass bei einigen Modellen von 2017 und 2018, die mit Anti-Blockier-System ausgestattet sind, unter Umständen die Bremsleistung vermindert ist, was auf Luft im Bremskreislauf zurückzuführen ist“, begründete ein Sprecher der deutschen Niederlassung die Maßnahme.

Das Problem mache sich durch einen weichen Bremshebel bzw. ein weiches Pedalgefühl bemerkbar. Es sei bei internen Qualitätskontrollen auffällig geworden; Unfälle sind dem Hersteller nicht bekannt. Der Rückruf „I-18-07“ sieht eine Entlüftung der Bremse vor. Hierfür sind ca. 30 Minuten vorgesehen. Weltweit müssen 12.578 Maschinen aus dem Bauzeitraum 10. Januar 2017 bis 7. Mai 2018 in die Vertragswerkstatt.

Kostenloser Newsletter

Sie wollen jeden Freitag eine Zusammenfassung der wichtigsten Rückruf-Ereignisse der Woche bequem und gratis in Ihr Postfach? Zur Newsletter-Anmeldung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*