Rückruf: Undichte Kraftstoffleitung bei Dacia Sandero

Weltweit 20.600 Exemplare des Kleinwagens müssen zum Teiletausch in die Vertragswerkstatt. Ansonsten droht schlimmstenfalls Brandgefahr.

Ein blauer Dacia Sandero, Fünftürer, steht 2020 vor einem Reihenhaus.
Bild: Renault Deutschland AG

Die Renault Deutschland AG hat in Person von Kommunikationsvorstand Martin Zimmermann eine Rückrufaktion bei der Submarke Dacia bestätigt. Dabei geht es um weltweit 20.600 Exemplare des Sandero, allerdings nur um Modelle mit dem 49kW-Benziner (SCe65). Die Kleinwagen liefen zu unterschiedlichen Zeiträumen zwischen 13. Februar 2020 und 25. September 2021 in drei Werken vom Band.

Eine undichte Kraftstoffleitung im Motorraum kann Zimmermann zufolge verschiedene Folgen haben. Hierzu zählen Kraftstoffgeruch, ein Aufleuchten der Einspritzleuchte auf der Instrumententafel, „abnormaler Motorbetrieb“ und auch Brandgefahr. Zum aktuellen Zeitpunkt seien vereinzelte Kundenvorfälle in Frankreich bekannt, jedoch keine Personenschäden, betonte er. Der Tausch der Leitung läuft hierzulande für 1.413 Fahrzeuge unter dem Aktionscode „0DPP“ und soll etwa 50 Minuten dauern.

Über Niko Ganzer 1352 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*