Rückrufe bei Mitsubishi Fuso und Iveco: Teile können sich lösen

Iveco S- und X- Way benötigen eine Kontrolle der Blattfedern bzw. der Antriebswelle, der Canter ein Check der Blattfedern. Jeweils rund 700 Einheiten müssen in deutschen Werkstätten erscheinen.

Ein weißer Mitusbishi Fuso Canter 7C15 HMF mit Ladekran fährt 2015 auf einen Friedhof.
Bild: Daimler Truck

Die Nutzfahrzeughersteller Iveco und Mitsubishi Fuso haben jeweils eine Rückrufaktion gestartet, weil sich Teile der Antriebswelle bzw. der Blattfedern vom Fahrzeug lösen können. Mehr zu den Maßnahmen mit den Herstellercodes „40V“ und „RC2303“ lesen Sie in meiner Meldung für „amz – die aftermarketzeitschrift“.

Nachtrag 30.11.:

In einem weiteren Behördendokument ist der betroffene Produktionszeitraum des Canter genauer hinterlegt: 11. Oktober 2017 bis 20. April 2021.

Über Niko Ganzer 1778 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*