VW und Seat: Verzögerter Gurtschloss-Rückruf

Das Forums-Bild hinter dem u.s. Link zeigt einen Aufkleber, der derzeit offenbar an zahlreiche Betroffene der Rückrufaktionen „69W1“ und „69W3″ versendet wird. Selbst nach Austausch des problematischen hinteren mittleren Gurtschlosses darf die Rückbank nicht mit drei Personen besetzt werden. In dem Forum ist außerdem davon die Rede, dass die Vertragswerkstätten die Nutzung des Gurtschlosses mittels eines Kabelbinders verhindern. Diese Interimslösung firmiert nach unseren Informationen unter den Aktionscodes „69X5“ und „69X7“.

Quelle: VW Polo: Rückruf wegen der Gurtschlösser

Kostenloser Newsletter

Sie wollen jeden Freitag eine Zusammenfassung der wichtigsten Rückruf-Ereignisse der Woche bequem und gratis in Ihr Postfach? Zur Newsletter-Anmeldung

9 Kommentare

  1. Mittlerweile wurde mit weiterem Schreiben die Nutzung des dritten Gurtschlosses untersagt. Diesem Schreiben lag ein Aufkleber anbei, der lt. Schreiben auf dem Armaturenbrett mittig und für alle sichtbar anzubringen ist und die Nutzung der Rückbank mit 3 Personen untersagt.

    Gestern habe ich durch einen VW-Händler erfahren, dass es noch keine endgültige Lösung des Problems gibt und man „hofft“ dies Mitte erstes Quartal 2019 (ja, ihr lest richtig!!) das Problem beseitigt zu haben.

    Bis dahin hat man bei Polo und Arona nur noch 4-Sitzer (auch wenn man einen 5-Sitzer gekauft und bezahlt hat).

    • Ich bin leider auch, seit Mai 2018, ein nicht gerade stolzer Besitzer eines Seat Arona. Mir ist unvorstellbar, dass es im Zeitalter der Raumschifffahrt nicht möglich ist einen funktionierenden simplen Haltegurt zu bauen? Nicht auszudenken, was gemacht wird wen gröbere Probleme auftreten sollten. Welche rechtlichen Möglichkeiten habe ich, dem Händler gegenüber, eine angemessene Entschädigung, für diese Unzulänglichkeiten, zu erhalten?

      • Hallo Herr Glaser,
        ein für 5 Personen ausgelegtes Fahrzeug, das nur als 4 Sitzer genutzt werden kann, ist nach meiner (unmaßgeblichen) Meinung als mangelhaft zu bezeichnen. Wie lange die Nachbesserung dauern darf, sollten Sie bei bestehender Rechtsschutzversicherung/Mitgliedschaft in einem Autoclub mit einem Rechtsanwalt bzw. Hotline des Clubs klären. Ggf. kann Ihnen auch die Verbraucherzentrale helfen (https://www.verbraucherzentrale.de/beratung).
        MfG
        Niko Ganzer

  2. Wir sind von dem Problem auch betroffen. Doof ist, dass wir zwei Erwachsene sind und regelmäßig hinten drei Kinder sitzen. Wir haben den Polo Mitte Juli in der Autostadt abgeholt. Kein Hinweis auf den gravierenden sicherheitsrelevanten Mangel. VW hat ganz bewusst und vorsätzlich, schon auf der Rückfahrt von Wolfsburg nach Hause, das Leben eines unserer Kinder gefährdet (nach meiner Recherche ist der Mangel seit Mai bekannt). Anfang August wurden wir schriftlich über den Mangel informiert und aufgefordert den mittleren hinteren Sitz nicht zu nutzen. Der Aufkleber ist ein Witz. Da wir dringend auf 5 Sitze angewiesen sind und vom VW-Kundencenter nur Dummes zu hören war habe ich einen Fachanwalt beauftragt entsprechende Schadensersatzforderungen durchzusetzen. Der meinte, dass sich VW den Vertrag arglistig erschlichen hat und will diesen Rückabwickeln. Und tatsächlich, ich hätten den Wagen mit einem so gravierenden Mangel niemals übernommen.

    Inzwischen ist Bewegung in die Sache gekommen: Dem Anwalt liegt ein Schreiben vor, dass VW sich verpflichtet sämtliche aufgelaufenen Kosten (notwendiger Mietwagen, Handlingkosten) zu übernehmen. Ferner ist geplant, mir kurzfristig einen 5-Sitzer als Mietwagen über einen örtlichen Händler zur Verfügung zu stellen. Allerdings hat der Freundliche hier am Ort keinen vermietbaren 5-Sitzer, weil seine Polo ebenso von dem Problem betroffen sind. Ab nächste Woche soll dann wohl ein Passat zur Verfügung stehen, bis dahin freut sich Avis weiter über meine Dauermiete…

    Es ist ein Elend, der Freundliche meinte, dass das Problem frühestens Mitte Dezember gefixt wird. Allerdings gehe ich davon aus, dass der Vertrag bis dahin eh Geschichte ist. Meine Treue zu VW auch, irgendwann muss Schluss sein…

    • Hallo Herr Raber, ich möchte am liebsten den Kaufvertrag rückabwickeln. Was meint Ihr Anwalt, wird er damit Erfolg haben? Mir hat man jetzt für 4 Wochen einen Leihwagen angeboten mit 1500€ Selbstbeteiligung.Was dann ist??? Ich bin es leid und habe es satt.

  3. Auch ich bin betroffen. Auf meine Beschwerde telefonisch und per Mail wurde mir diese Woche( nach 6 Wochen!) ein Leihwagen des Autohauses angeboten. Allerdings mit 1500 € Selbstbeteiligung, was ich natürlich abgelehnt habe. Ich habe eine Versicherung mit 300€ Selbstbeteiligung. Eigentlich möchte ich das Auto zurück geben. Denn wenn ich höre, dass das erst in 2019 behoben werden kann, frag ich mich echt, wie ich das den Kindern beibringen soll, dass sie in den Herbstferien und Weihnachtsferien auf gemeinsame Ausflüge verzichten müssen.In den Sommerferien, die in Bayern bis 11.09. gingen, war das schon der Fall. Ich bin echt sauer.

  4. Ich bin auch betroffen und verärgert über die Frage des Händlers ob ich den Sitz auch wirklich nutze, Seat Kundenservice stellte die gleiche dumme Frage.Ich habe ein Auto für 5 Personen gekauft und möchte das nutzen können wie ich will ohne Seat Rechenschaft abzugeben ob ich alleine oder mit 5 Personen fahre. Auf meine Frage wie man sich eine Kompensation vorstellt bekam ich keine Antwort, ebenso kein Wort der Entschuldigung

  5. Leider habe ich auch so einen Seat Ibiza und kann nicht verstehen, warum man für eingeschränkte Nuzbarkeit den vollen Preis zahlen muß. Eine Unverschämtheit der Autolobby.Wer zahlt denn im Supermarkt für halbe Packungen den vollen Preis?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*