Airbagprobleme beim Jeep Wrangler

Einige der zwischen 2006 und 2010 verbauten Kontaktspulen in der Lenksäule nehmen Staub auf, was sich bei einem Crash negativ auswirken könnte.

Zwei Jeep Wrangler, ein roter Zweitürer und ein beiger Viertürer, stehen im Gelände vor einer Bergkulisse.
Bild: FCA Germany AG

Bei 62.400 der 500.000 Jeep Wrangler, die zwischen März 2006 und August 2010 gebaut wurden, ist eine fehlerhafte Airbag-Kontaktspule in der Lenksäule verbaut. Problem: Sie ist anfällig für Staub. Dies könnte bei einem Unfall dafür sorgen, dass der Fahrerairbag seinen Dienst versagt.

Aus diesem Grund werden in Deutschland knapp 2.800 Fahrzeuge in die Vertragswerkstatt zurückgerufen, wie ein Sprecher der FCA Germany AG auf Anfrage bestätigte. Im Rahmen der Aktion „S33“ werden nach seinen Angaben die Lenksäulen-Kontaktspule, die hintere Lenkradhülle und die Lenksäulenverkleidungen ausgetauscht. Hierfür ist etwa eine Stunde angesetzt.

 

Über Niko Ganzer 855 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*