Bentley ruft Continental GT zurück

Bei den Luxus-Coupés der dritten Generation könnten die Schalter in der Mittelkonsole ausfallen. Darunter sind auch einige sicherheitsrelevante Funktionen.

Nahaufnahme der Mittelkonsole eines Bentley Continental GT, Baujahr 2018.
Bild: Bentley Motors

Bentley Motors ruft weltweit 3.383 Exemplare des Continental GT aus dem Bauzeitraum Januar 2018 bis März 2019 zurück. Dies bestätigte ein Sprecher der VW-Edelmarke auf Anfrage von „Kfz-Rueckrufe.de“. Durch einen Softwarefehler könnten verschiedene in der Mittelkonsole integrierte Schalter nicht mehr funktionieren, erklärte er.

Sicherheitsrelevant könnte dies sein, wenn der Pilot die Warnblinkanlage oder den Umluftbetrieb zum Entfernen von Kondensation an der Windschutzscheibe nicht aktivieren kann. „Von Bentley autorisierte Händler programmieren alle betroffenen Fahrzeuge neu, um sicherzustellen, dass die Software aktualisiert wird. Dies dauert weniger als eine Stunde“, kündigte der Sprecher an.

Angaben zur betroffenen Stückzahl in Deutschland machte er nicht. Laut Kraftfahrt-Bundesamt wurden im vom Rückruf betroffenen Bauzeitraum etwa 680 Continental GT neu in Deutschland zugelassen.

Über Niko Ganzer 840 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*