Brandgefahr: Rückruf für 85.000 Mercedes Vito

Bei Fahrzeugen mit so genannter Pufferbatterie unter dem Beifahrersitz könnte es zu einem Kurzschluss kommen. In Deutschland sind knapp 21.000 Exemplare betroffen.

Ein silberner Mercedes-Benz Vito fährt auf einer Landstraße.
Bild: Daimler

Bei weltweit knapp 85.000 Mercedes Vito mit Beifahrer-Sitzkasten und integrierter so genannter Pufferbatterie kann es aufgrund einer fehlenden Abdeckung zur Kurzschluss- und Brandgefahr kommen. Dies gilt für den Fall, dass in der Box elektrisch leitende Gegenstände, z.B. aus Metall, lagern.

Wie eine Sprecherin der Transportersparte von Daimler auf Anfrage bestätigte, betrifft die Maßnahme mit dem Aktionscode „VS2SITZAB (9190165)“ die Baureihe 447 (VS20) aus den Produktionszeiträumen April 2014 bis Mai 2017 (Kombi) sowie bis September 2019 (Kastenwagen). In Deutschland erhalten knapp 21.000 Exemplare eine Nachrüstung der Sitzkastenabdeckung. Hierfür sind zwei Stunden veranschlagt.

Über Niko Ganzer 931 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*