DAF und Iveco rufen zahlreiche Trucks zurück

In Deutschland geht es in Summe um 1.750 Lkw, weltweit um weitere 7.000. Probleme bereiten die Heizungsanlage und der Kippmechanismus der Fahrerkabine.

Ein blauer DAF Truck der XF-Baureihe fährt 2018 auf einer Autobahn.
Bild: DAF Trucks N.V.

Der niederländische Lkw-Hersteller DAF ruft weltweit 2.451 Exemplare der XF-Baureihe zurück, davon 1.137 in Deutschland. Ursache ist erhöhte Brandgefahr bei Betrieb der Heizungsanlage. Die Verkabelung des Umluftklappenmotors könne überhitzen, warnt das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA). Die Behörde kündigt den Haltern eines Trucks aus dem Bauzeitraum 2. April 2014 bis 19. Dezember 2018 eine „Änderung der Klemmenbelegung“ des Motors an und verweist sie mit Fragen an eine Hotline unter der Rufnummer 02234/506-0. Der interne Aktionscode lautet „PSFA 0060067“.

Auch Iveco hat derzeit einen Lkw-Rückruf abzuarbeiten. Hier geht es um das Modell S-Way, bei dem eine nicht konforme geschweißte Zylinderhalterung brechen kann, wenn das Fahrerhaus gekippt wird. Weltweit 6.279 im vergangenen Jahr gebaute Fahrzeuge sind betroffen. Die Maßnahme mit der Herstellerkennung „26V“ umfasst bei uns 622 Einheiten. Die autorisierten Werkstätten prüfen die Chargenkennzeichnung des Zylinders und tauschen in bestimmten Fällen die Halterung des Zylinders. Auch hier gibt es eine Kundenhotline für Fragen. Sie lautet 0731/4085419.

Über Niko Ganzer 1709 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*