Erhöhte Brandgefahr: Rückruf für Jeep Wrangler

Bei einem Unfall könnte ein Bolzen den Kraftstofftank beschädigen. Die Vertragswerkstätten müssen daher weltweit über 44.000 Geländewagen überprüfen.

Ein grauer Jeep Wrangler Sahara Limited fährt 2019 durch den Wald.
Bild: FCA Germany AG

Die Fahrzeugrahmen einiger Jeep Wrangler wurden möglicherweise mit einem unnötigen Stehbolzen ausgestattet, welcher unter bestimmten Umständen bei einem Unfall den Kraftstofftank beschädigen und ein Leck verursachen kann. Wegen der daraus resultierenden erhöhten Brandgefahr ruft der Hersteller weltweit über 44.000 Geländewagen zurück, davon knapp 800 in Deutschland.

Laut einer Meldung der US-Verkehrssicherheitsbehörde (NHTSA) liefen die Fahrzeuge zwischen 16. Oktober 2019 und 14. Mai 2022 vom Band. Für die Prüfung des Fahrzeugrahmens und die evtl. nötige Entfernung des Stehbolzens plant die Jeep-Werkstatt offenbar eine halbe Stunde ein. Fragen zur Aktion mit der internen Kennung „28A“ können deutsche Kunden an die Hotline-Mitarbeiter unter der Rufnummer 008000/4265337 richten.

Über Niko Ganzer 1736 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*