Evobus ruft Citaro und Capacity zurück

Über 1.700 Omnibusse müssen weltweit zur Kontrolle der vorderen Fahrzielanzeige in die Werkstatt. Ansonsten könnte sich überraschend eine Glasscheibe lösen.

Ein rot-weißer Evobus Mercedes Capacity L steht 2014 an einer Haltestelle und lässt Fahrgäste vorne zusteigen
Bild: Daimler

Die Verklebung der Glasscheibe der vorderen Fahrzielanzeige könnte in 1.729 Mercedes Citaro und Capacity schwächeln. Daher ruft die Daimler-Tochter diese Omnibusse aus dem Produktionszeitraum Januar 2020 bis einschließlich August 2021 zurück.

Drei Viertel der Fahrzeuge sind in Deutschland gemeldet, wie aus einem Warnhinweis des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) hervorgeht. Um künftig auszuschließen, dass die Scheibe ohne Vorwarnung herabfällt, überprüfen autorisierte Werkstätten die Fixierung und führen bei Bedarf Reparaturen durch.

Die Bussparte von Daimler Truck nimmt grundsätzlich keine Stellung zu Rückrufaktionen. Daher ist zur Dauer des Eingriffs mit dem internen Herstellercode „67.10M21190A“ nichts bekannt.

Über Niko Ganzer 1488 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*