Rückruf für 4.300 Hyundai

Bei Sonata und Grandeur der Baujahre 2004 bis 2013 droht ein Ausfall von ABS und ESP und schlimmstenfalls ein Brand im Motorraum.

Ein silberner Hyundai Azera fotografiert in den USA vor einer roten Wand.
Bild: Hyundai

4.287 Halter eines Hyundai Sonata und Grandeur (Foto) müssen hierzulande demnächst für einen Tag auf ihr Fahrzeug verzichten. Laut einem Sprecher der Hyundai Motor Deutschland GmbH benötigen die Vertragswerkstätten diese Zeit, um sicherzustellen, dass das ABS-/ESP-Modul nicht mehr mit Strom versorgt wird, wenn der Motor ausgeschaltet wird.

Dieses Problem ist Ursache für den Anfang dieser Woche gestarteten Rückruf „71C126“. Durch einen Kurzschluss im ABS-/ESP-Modul droht neben dem Funktionsverlust der Sicherheitsassistenten ein Brand im Motorraum. Es geht um Fahrzeuge der Baujahre 2004 bis 2013. Die Abhilfemaßnahme besteht in der Installation eines Relais‘ in der Hauptverteilerbox des Fahrzeugs.

Nachtrag 26. März:

Zitat der Hyundai Motor Deutschland GmbH: „Laut KBA sind von den betroffenen VIN noch 3.571 Fahrzeuge zugelassen.“

Über Niko Ganzer 1109 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

4 Kommentare

  1. Der Zeitpunkt für diesen Rückruf ist kaum zu glauben: an einem Freitag zu Beginn der Osterferien!!!
    Da möchte man also am Samstag in den Urlaub fahren und hat am Freitag diese Nachricht erhalten. Wie fühlt man sich denn da während der Fahrt (mit Kindern!)? Was macht man nun in den nächsten 14 Tagen am Urlaubsort? Den örtlichen Hyundai-Händler aufsuchen und einen Tag nur Fahrrad fahren…?!
    In den USA und in Kanada gab es bereits im Januar/Februar einen sehr ähnlichen Fall. Warum erst jetzt (und zu diesem unglaublich ungünstigen) Zeitraum bei uns?

    Und: in dem Schreiben wird nicht erwähnt, dass man den Wagen mindestens 1 Tag abgeben muss. Das habe ich erst hier erfahren. Ein Skandal!!!

    Schönen Gruß an Hyundai!!!

  2. Nach meiner Recherche bei dem H.-Vertrags-Händler ist es nicht nötig bzw. vorgesehen, den Wagen 1 Tag abzugeben.

    Also alles ganz einfach – dauert nur eine halbe Stunde!

  3. Auch mein Hyundai-Sonata ist von dem Rückruf betroffen.
    Nach Absprache mit meiner Hyundai Werkstatt ist die Sache in ca. 30 Minuten erledigt.
    Wer auch immer solchen Scheiß ( 1 Tag ) verzapft, sollte sich vorher genau bei Hyundai genau erkundigen.

    • Hallo Herr Hager,
      die Angabe von „1 Tag“ stammt wie im Text erwähnt von der Hyundai-Pressestelle. Hier ist aber diesmal wohl nicht die reine Reparaturzeit angegeben worden, warum auch immer. Danke für die Präzisierung!

      VG
      Niko Ganzer

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*