Mercedes-Rückrufe: Motor kann absterben

Diverse Baureihen benötigen ein Update der ECU. Von den 32.700 betroffenen Autos sind 6.700 in Deutschland gemeldet. Außerdem vermeldet das Kraftfahrt-Bundesamt ein weiteres Softwareupdate für 660 gebaute Einheiten der C-Klasse.

Mercedes-Benz C-Klasse T-Modell, 2021, Spektralblau, Leder zweifarbig Nevagrau/Schwarz und Mercedes-Benz C-Klasse, 2021, Selenitgrau magno, Leder zweifarbig Sienabraun/Schwarz
Bild: Daimler

Zwei etwa halbstündige Aufenthalte in einer Mercedes-Vertragswerkstatt hat ein Daimler-Sprecher in Summe etwa 7.000 Kunden in Deutschland angekündigt. Dort aktualisieren die Mitarbeiter im ersten Fall die Software des Motor-Steuergerätes. Weltweit ist der Rückruf mit den internen Herstellercodes „5499010“ und „5499011“ für 32.700 Fahrzeuge vorgesehen.

Der Eingriff wird nötig, weil der Motor kurz nach dem Start absterben könnte. Dies geschehe „plötzlich und ohne Vorwarnung unabhängig von der Fahrsituation“, sagte der Sprecher. Weil sich der Motor in solch einem Fall auch nicht wieder starten lässt, besteht erhöhte Unfallgefahr. Konkret geht es um den CLS (Baureihe 257) und GLE (BR 167), sowie die C- (abgebildete BR 206), E- (BR 213/238) und S-Klasse (BR 223). Die Autos liefen zwischen Juli des vergangenen und Oktober dieses Jahres vom Band.

Außerdem vermeldet das Kraftfahrt-Bundesamt ein weiteres Softwareupdate für 660 gebaute Einheiten der C-Klasse, davon über die Hälfte bei uns. Hier geht es wieder um einen möglichen Motorausfall während der Fahrt. Im Rahmen der Aktion „5499315“ erhält diesmal das Steuergerät des Antriebsstrangs eine Aktualisierung. Dies verhindert, dass das Getriebe „plötzlich und ohne Vorwarnung unabhängig von der Fahrsituation in den Leerlauf“ schaltet, wie es aus der Stuttgarter Pressestelle hieß.

Potenziell betroffen ist hier dem Sprecher zufolge die Baureihe 206 aus dem Produktionszeitraum Oktober 2020 bis Mai 2021. Die Kundenhotline für Fragen zu beiden Rückrufen ist unter der 069/86798274 erreichbar.

Über Niko Ganzer 1445 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*