Opel ruft über 21.000 Kompakt-SUV zurück

Bei der zweiten Generation des Mokka könnte der Scheibenwischer ohne Funktion bleiben. Hierzulande sind gut 7.100 Autos betroffen.

Ein weißer Opel Mokka fährt 2020 auf einer Autobahn.
Bild: Stellantis

Eine Überprüfung der Scheibenwischanlage steht rund 7.100 Einheiten eines Opel Mokka in Deutschland bevor. Bei Bedarf werde eine neue Steuerungssoftware aufgespielt, sagte ein Sprecher der Marke auf Anfrage. Die Scheibenwischer könnten sonst ausfallen. Es seien aber bislang keine Personen oder Sachschäden aufgrund des Problems bekannt, betonte er.

Weltweit stehen 21.261 Kompakt-SUV des Bauzeitraums 16.2. bis 23.7.2021 für etwa 45 Minuten in der Vertragswerkstatt. Deren Mitarbeiter vermerken das Update anschließend unter dem Code „E212110421 (21-C-182)“ im System. Über eine Überwachung des Rückrufs durch das Kraftfahrt-Bundesamt ist noch nicht entschieden.

Über Niko Ganzer 1564 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

1 Kommentar

  1. Mein Mokka e war vor ein paar Wochen in der Werkstatt wegen der Rückrufaktion mit dem Scheibenwischer. Seid dem funktioniert mein Automatik Licht nicht mehr und meine Lampen an den Außenspiegeln gehen ständig an, obwohl keiner neben mir fährt. Ist das vielleicht ein bekannter Fehler, haben das schon andere gehabt?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*