Nissan Ariya: Sicherheitsrelevantes OTA-Update

Weil das Kombiinstrument zeitweise ausfallen könnte, tauchen 2.678 Exemplare des Elektro-SUV in den Rückruf-Listen der europäischen Behörden auf.

Ein goldener Nissan Ariya fährt 2022 durch ein Waldstück.
Bild: Nissan

Nissans Elektro-SUV Ariya erhält demnächst ein Fernupdate (OTA = „over the air“, also ohne Werkstattbesuch) aufgespielt. Es wird von den Behörden trotzdem als Rückruf geführt, weil es ein sicherheitsrelevantes Problem beseitigt. Bei 2.678 Exemplaren in Europa könnte sich nämlich ohne die Softwareaktualisierung der Bildschirm des Kombiinstrumentes „zeitweise aus- und einschalten“, wie eine Sprecherin der Nissan Center Europe GmbH auf Anfrage sagte.

Während der Ausfallzeit sind wichtige Informationen wie Geschwindigkeit und Tankfüllstand nicht ablesbar. Die voraussichtliche Dauer der Datenübermittlung auf das Kundenfahrzeug bezifferte die Sprecherin mit etwa drei Stunden, wobei die Nutzung des Autos dadurch nicht eingeschränkt sei. In Deutschland ist die Aktion mit dem internen Herstellercode „R22D2“ für 295 Einheiten vorgesehen. Sie verließen zwischen dem 20. April und 23. August des vergangenen Jahres das Werk.

Über Niko Ganzer 1736 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*