Can-Am-Rückruf: Bremslicht kann dauerhaft leuchten

Die Modelle Ryker und Spyder RT benötigen Modifikationen am Bremslichtschalter. In Deutschland ist laut der Behörde nur eine der beiden Baureihen betroffen.

Ein grüner Can-Am Spyder RT des Modelljahres 2023 steht in einem kanadischen Nationalpark.
Bild: BRP

Das kanadische Unternehmen Bombardier Recreational Products ruft weltweit rund 56.300 Exemplare der dreirädrigen Motorräder Can-Am Ryker und Spyder RT (Foto) zurück. Ein „Defekt im Bremslichtschalter kann dazu führen, dass die Bremslichter dauerhaft leuchten“, warnt das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) seit Mitte April.

In Deutschland gilt der Rückruf für 1.744 Fahrzeuge. Das KBA grenzt ihn auf das Modell Spyder RT ein. Ob das wirklich so ist, kann unter der Rufnummer 02103/5749955 erfragt werden.

Die Maßnahme mit dem internen Herstellercode „2023-6“ sieht der Behörde zufolge einen „Austausch und die Einstellung des Bremslichtschalters und das Hinzufügen einer Feder am Bremslichtschalter“ vor. Inkludiert ist der Bauzeitraum 18. September 2019 bis 16. März 2023.

Über Niko Ganzer 1715 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*