Rückruf: Nissan Qashqai könnte freihändige Fahrt erlauben

Ein möglicherweise nicht funktionierender Berührungssensor im Lenkrad führt zahlreiche SUV in die Vertragswerkstätten.

Nissan Qashqai 4x4 (ab 2021) Nissan Qashqai 4x4 (ab 2021) Cockpit eines Nissan Qashqai 4x4 von 2021.
Bild: Nissan

Der Fahrassistent „ProPilot“ im Nissan Qashqai erlaubt dem Fahrer für kurze Zeit die Hände vom Steuer zu nehmen. Dann folgt eine Aufforderung im Display, die Hände wieder an das Lenkrad zu nehmen. Bei über 3.600 SUVs hierzulande könnte diese Warnung ausbleiben, weswegen der Hersteller einen Rückruf gestartet hat. Mehr zur Aktion mit dem internen Kürzel „R23D5“ lesen Sie in meiner Meldung für das Fachmagazin „Kfz-Betrieb“. Infos erteilt auch die Nissan-Hotline unter der Rufnummer 0800/5894987.

Über Niko Ganzer 1740 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*