Honda Motorrad: Diese Baureihen sind vom Kraftstoffpumpen-Rückruf betroffen

Honda ruft verschiedene Zweiräder wegen eines möglichen Absterbens des Motors zurück. Erfahren Sie hier, ob Ihr Fahrzeug betroffen ist.

Honda, Aktivität, Lifestyle, Motorradfahrer, GL1800 Gold Wing
Bild: Honda Motor Europe Ltd.

Honda ruft bestimmte Motorräder der Baureihen GL1800/BD/B/DA (Goldwing), CBR1000RR/RA/S und CBR600RR/RA zurück. Sie verließen zu unterschiedlichen Zeiträumen zwischen Dezember 2017 und Dezember 2023 das Werk. Von den rund 64.500 weltweit betroffenen Maschinen sind laut einem Sprecher der Deutschlandzentrale 2.264 bei uns gemeldet.

Welche Bauteile sind fehlerhaft?

Die betroffenen Bauteile sind die Kraftstoffpumpen-Module vom Zulieferer Denso mit den Teilenummern 16700-MKC-A01/B31, 16700-MKF-D41 und 16700-MFJ-D02. Das Herstellungsverfahren und Material des Laufrads in der Pumpe sind mangelhaft. Trockne das Laufrad nach längerer Standzeit aus, könnten Risse in der Oberfläche entstehen, so der Unternehmenssprecher. Der erneute Kontakt mit Kraftstoff führe dann dazu, dass sich das Bauteil verformt und aufquillt. Kommt es aufgrund der Verformung des Laufrads zu einem Kontakt mit dem Pumpengehäuse, kann es blockieren. Dann wird kein Kraftstoff mehr gefördert und der Motor stirbt ab oder startet gar nicht erst. Das gleiche Problem gab es auch schon bei Pkw von Honda.

Was ist die Abhilfemaßnahme?

Besitzer betroffener Motorräder werden schriftlich kontaktiert und aufgefordert, ihr Zweirad zu einem autorisierten Honda-Betrieb zu bringen. Dort überprüfen die Mitarbeiter die LOT-Nummer der Kraftstoffpumpe und tauschen sie in Abhängigkeit vom Modelljahr und Fahrgestellnummer des Motorrads aus. Das verbesserte Bauteil weist eine höhere Dichte des Laufrads auf und bietet mehr Spielraum zwischen Laufrad und Kraftstoffpumpengehäuse.

Wann beginnt die Aktion?

Der Rückruf mit den internen Codes „3NJ“ und „3NK“ startete Anfang des Monats. Überprüfte bzw. reparierte Maschinen werden im herstellerinternen Garantie-System „MaRIS“ markiert. Zur Reparaturdauer liegen noch keine Infos vor.

Zusammenfassung

Wenn Sie ein Motorrad des Herstellers Honda vom Typ CBR600RA/RR (Modelljahr 2018), CBR1000RA/RR/S1/S2 (MJ 2018 und 2019) und GL1800/BD/B/DA (MJ 2018-2021, sowie 2023 und 2024) besitzen, sollten Sie auf der Hersteller-Homepage überprüfen, ob Ihr Fahrzeug von diesem und anderen Rückrufen betroffen ist oder sich an Ihren Händler wenden.

Über Niko Ganzer 1740 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*