Rückruf: SAF tauscht Lkw-Teile

Rund 13.700 Stabilisierungsdämpfer für Nachlauflenkachsen holt der Zulieferer zurück ins Werk. Brummis droht laut KBA sonst eingeschränkte Spurstabilität und ein Verlust von Teilen.

Servohydraulische Prüfanlage- Zur Simulation aller möglichen Einsatzfelder einer Trailerachse in einem Werk von SAF-Holland
Bild: SAF-Holland GmbH

SAF-Holland hat zwischen dem 1. März 2020 und 1. August 2021 Teile verkauft, die fehlerhaft sein können. „Der Austausch erfolgt in Abstimmung mit unseren OEM Kunden und auch durch unser breitgefächertes Servicenetzwerk“, kündigte ein Sprecher des Lkw-Zulieferers auf Nachfrage an. Konkret geht es um 13.681 Stabilisierungsdämpfer für Nachlauflenkachsen.

Die Dämpfer könnten in ihrer „Wirkung geschwächt oder ohne Funktion sein“, so der Sprecher. Daraus folgt eine Warnung des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) vor „eingeschränkter Spurstabilität und Verlust von Teilen in den Verkehrsraum“. Betroffen sind den Angaben zufolge die Bauteilsachnummern 02 376 1013 01 und 02 376 1012 01 (Kennzeichnung am Stabilisierungsdämpfer), sowie 02 376 1013 51 und 02 376 1012 51 (Kennzeichnung auf der Ersatzteilverpackung).

„Bauteile, die nicht von dem Fehlerbild betroffen sind, können anhand der Chargennummer klar identifiziert werden“, sagte der Sprecher. Der zurückgerufene Nummernbereich geht von 21928011 bis einschließlich 22123042. Der Rückruf trägt den internen Code „SI-376-190521-01“. Weitere Infos erhalten Kunden unter der Rufnummer 06095/301302.

Über Niko Ganzer 1352 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*