Rückrufaktionen für den Aston Martin DBX

Bei über 10.000 Exemplaren des ersten SUV der Briten besteht eine erhöhte Gefahr durch fehlerhafte Teile und ein Brandrisiko.

Studioaufnahme eines blauen Aston Martin DBX707 von 2022.
Bild: Aston Martin / Lulop.com

Das Kraftfahrt-Bundesamt hat zwei Rückrufaktionen für das SUV-Modell Aston Martin DBX bekanntgegeben, betroffen sind weltweit über 10.000 Fahrzeuge. Probleme sind fehlerhafte Verschraubungen an der Elektrik, die zu Vortriebsverlust führen können, sowie mangelhafte Ölkühlerschläuche im leistungsstarken Modell DBX707 (Foto). Mehr zu den beiden Aktionen mit den internen Herstellerkennungen „RA-03-1926“ und „RA-63-1832“ lesen Sie in meiner Meldung für „amz – die aftermarketzeitschrift“.

Über Niko Ganzer 1753 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*