Takata-Fahrerairbags: BMW ruft weitere 86.500 Fahrzeuge zurück

Eine bereits 2016 gestartete Tauschaktion für den Fahrerairbag in 3er- und 5er-Modellen von BMW ist erweitert worden. Die Fahrzeuge stammen aus den Baujahren 2002 bis 2006.

Studioaufnahme eines schwarzen BMW 5er, Sondermodell "Highline-Exclusive" (12/2002), E39
Bild: BMW AG

Verwirrung gibt es um einen aktuellen Eintrag des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) zu einem BMW-Rückruf. Dieser stammt von Mitte Februar und weist für über 466.000 in Deutschland gemeldete Exemplare des 3ers, 5ers und X5 einen „Fehler im Gasgenerator des Fahrerairbags“ aus, der „bei Airbagauslösung zu unkontrollierter Entfaltung“ führen kann. Dies ist herstellerübergreifend die übliche Formulierung, wenn es um Rückrufe im Zusammenhang mit dem Takata-Debakel geht.

Wie eine Konzernsprecherin auf Anfrage präzisierte, ist der Rückruf mit dem internen Herstellercode „0032260200“ eigentlich nicht neu. Die Aktion startete bereits Anfang 2016. Im vergangenen Herbst habe man 78.700 Einheiten des 5ers (Modellcode E39) und 7.800 Einheiten des 3ers (E46) neu identifiziert und die Maßnahme daher erweitert.

Bei diesen Fahrzeugen aus den Baujahren 2002 bis 2006 (E39 bis 2004) seien zu einem späteren Zeitpunkt Lenkradumrüstungen vorgenommen worden. „Im Zuge dieser Umrüstung von einem Basislenkrad auf ein Sportlenkrad erhielten die genannten Fahrzeuge einen Takata-Airbag“, sagte die Sprecherin. Dieser müsse nun ersetzt werden.

Sechs unterschiedliche Aktionscodes

Ursprünglich handelte es sich um einen weltweiten Rückruf der Modelle BMW 3er (E46), BMW 5er (E39) und BMW X5 (E53) der genannten Baujahre. Der X5 ist von der jetzigen Erweiterung des Rückrufs „0032260200“ nicht betroffen. Inzwischen existieren im Zusammenhang mit der ursprünglichen Takata-Problematik sechs unterschiedliche Aktionscodes. Die BMW-Sprecherin listete diese auf Anfrage wie folgt auf:

Herstellercode KBA-Referenznr. Bezeichnung VÖ-Datum Stückzahl in D laut KBA
0072330100 4187 E46 Airbag-Modul Beifahrer ersetzen Mai 2013 s.u.
0072410100 Erweiterung 4187 E46 Beifahrerairbag ersetzen Juli 2014 698.025 (beide Aktionen)
0032260200 5545 E39, E46, E53 Fahrerairbag ersetzen Juli 2016 / Feb. 2020 466.306 (inkl. der aktuellen Erweiterung)
0032480200 6748 E39, E46, E53 Fahrerairbag prüfen ggf. ersetzen (Ersatzteile) Feb. 2017 275.517
0032790200 8555 E39, E53 Fahrerairbag prüfen ggf. ersetzen (Umrüstung) Feb. 2019 95.239
0032930200 9376 E39, E46 Fahrerairbag prüfen ggf. ersetzen (bis dato nicht betroffen) Okt. 2019 22.553

 

Nicht enthalten in der Liste ist der im vergangenen Dezember bekannt gewordene Rückruf für vor der Jahrtausendwende gebaute E46-Modelle. Hier geht es zwar auch um einen Gasgenerator der Firma Takata, aber um einen anderen Typ („NADI“).

Über Niko Ganzer 1128 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*